Suche
Close this search box.

Bremen setzt Onlinebewerbung und direkte Anbindung an eArchiv in die Tat um

In Sachen Digitalisierung der Volksfestplanung nimmt Bremen schnellen Kurs auf: Wurde erst im Juli 2023 die Plattform www.marktbewerbung-bremen.de mit direkter Schnittstelle an das eingesetzte Fachverfahren Marktmeister Pro gelauncht, ist die erfolgreiche Anbindung von Marktmeister Pro an das elektronische Aktensystem VIS (VerwaltungsInformationsSystem) ein weiterer Meilenstein.

Gemeinsam mit Dataport AöR und LTE Consulting GmbH setzt sich Michael Farger, Abschnittsleiter für Verwaltungsdigitalisierung bei der Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation der Freien Hansestadt Bremen für eine digitale Zukunft in der Bremer Volksfestplanung ein: „Durch die Integration von Marktmeister Pro in unser elektronisches Aktensystem schaffen wir eine zukunftssichere Grundlage für eine moderne Verwaltungsarbeit”, erklärt der Digitalisierungsexperte. „Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Eine sichere und strukturierte Ablage, bei gleichzeitig reduziertem Arbeitsaufwand.”

Und so funktionierts:

Mit der nahtlosen Anbindung an das VIS werden digital erstellte Dokumente automatisch in die richtigen eAkten eingepflegt.  Onlinebewerbungen werden direkt übergeben, nachdem sie von den verantwortlichen Sachbearbeiter:innen in Marktmeister Pro registriert wurden. Auch die Zu- und Absagen-Schreiben wandern automatisch nach Erstellung mithilfe von Marktmeister Pro in die entsprechende VIS-Akte. Damit ist der Prozess end-to-end digitalisiert.  

Prozessoptimierung als Erfolgsfaktor

Neben der technischen Innovation, ist die Prozessoptimierung mit dem Ziel einer durchdachten Ablagen-Struktur ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Anbindung. Michael Farger: „In Kooperation mit LTE und Dataport ist es uns gelungen, eine funktionierende digitale Ablagen-Struktur zu etablieren, von der die Fachabteilung nachhaltig profitieren wird.“

Die wegweisende Anbindung ermöglicht eine effizientere und transparentere Verwaltungsarbeit, reduziert das Risiko von Übertragungsfehlern und stärkt insgesamt die Servicequalität der zuständigen Abteilung.

Auch wenn Bremen weiterhin den analogen Bewerbungsprozess anbietet, ist sich Michael Farger sicher: die Zukunft ist digital. „In nahezu allen behördlichen Kontexten beobachten wir, dass die Bürger:innen verstärkt digitale Wege von ihren Verwaltungen fordern. Wir sind sehr stolz darauf, dass Bremen in Sachen Volksfestplanung diesem Wunsch mehr als gerecht wird!“

Seit Juli 2023 haben Schausteller:innen die Möglichkeit, ihre Bewerbungen für die Osterwiese, Freimarkt und Bremer Weihnachtsmarkt digital einzureichen. Zusätzlich werden alle Dokumente nicht nur in Marktmeister Pro, sondern auch im eArchiv Vis dokumentiert.
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie viermal im Jahr die wichtigsten Infos über Marktmeister Pro und seine Entwicklung, spannende Beiträge von Städten und  Marktplanern, aktuelle Neuigkeiten aus der Schaustellerbranche sowie  Termine und Festberichte.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren